News

Lippitsch.Hammerschlag Rechtsanwälte

Kategorien:

Sorgerecht für die Katze – Erwirkt & Gewonnen!

Anfang des Jahres hatte der Oberste Gerichtshof nach einer Scheidung darüber zu entscheiden, wer das Haustier, in diesem Fall den Kater, bekommen soll. Wir haben darüber bereits hier berichtet.

Die Katzengeschichte ist für unseren Mandanten beim Obersten Gerichtshof erfolgreich ausgegangen, offen war eine sogenannte Beweisrüge in der zweiten Instanz (Landesgericht für ZRS Graz), bei der noch (abschließend) entschieden werden sollte, ob es eine Vereinbarung für den Verbleib der Katze nach Scheidung oder andere treffende Argumente dafür gäbe, wer von den Ehegatten (in der Ehe) die stärkere emotionale Bindung zu dem Haustier hatte.
Der Verfahrensgegnerin ist es nicht (annähernd) gelungen, eine engere Bindung darzustellen, auch die einvernommenen Zeugen der Gegenseite konnten die Beweissituation für die Verfahrensgegnerin nicht verbessern. Eine Vereinbarung der Ehegatten über den Verbleib des Katers nach der Scheidung lag nicht vor. Die Katze muss nun endgültig an unseren Mandanten herausgegeben werden.

Die zweite Instanz (Landesgericht für ZRS Graz als Rekursgericht) hat u.a. klargestellt, dass es in einem nachehelichen Aufteilungsverfahren keine Erwägungen, wie in einem Obsorgeverfahren (Kinder), geben soll. Es sind daher bei in einem derartigen Aufteilungsverfahren, wo es um die Zuweisung eines Tieres nach der Ehescheidung geht, keine Kriterien wie etwa die Erziehungs- oder Betreuungskontinuität zu überprüfen. Es geht ausschließlich um die stärkere Bindung des einen oder anderen Ehegatten zu dem Tier.
Erwirkt (und gewonnen) hat diese außergewöhnliche Entscheidung beim OGH Scheidungsrechtsexperte Mag.Dr. Günter Lippitsch.

Hier finden Sie eine Auswahl an Artikeln zur Entscheidung beim OGH:
Der Standard (04.03.2023) – https://lnkd.in/duScwdbH
Die Presse (06.03.2023) – https://lnkd.in/dZuEX5AQ
Die Presse (17.04.2023) – https://www.diepresse.com/6276434/recht-auf-kater-aber-nun-ist-er-weg?from=rss

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema (oder weiteren Familien- und Scheidungsrecht Themen) haben, freuen wir uns über einen Anruf (+43 316 846400) oder ein E-Mail von Ihnen (recht@anwalt-graz.at).

Weitere Artikel

„Sparbücher gefunden: Wie man an das Geld kommt“

Im Rechtspanorama der Montagsausgabe von Die Presse erklärt Univ. Lekt. Mag.Dr. Günter Lippitsch wie man bei gefundenen Sparbüchern an das Geld kommt. Hier finden Sie den Artikel: https://www.diepresse.com/17708728/sparbuecher-gefunden-wie-man-an-das-geld-kommt?from=rss

Weiterlesen

Folgen Sie uns:

Kanzleizeiten

Montag bis Donnerstag 08:00 bis 17:00 Uhr (oder länger)

Freitag 08:00 bis 14:00 Uhr

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag 09:00 bis 14:00 Uhr

Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr

Parkmöglichkeiten in der Wastiangasse / Lessingstraße (blaue Zone).

Sprechstelle Oldtimer Anwalt

Puchstraße 85 / Objekt C, 8020 Graz

Sprechstelle Marktgemeinde Gamlitz

Jeden ersten Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhrim Gemeindeamt Gamlitz, Obere Hauptstraße 3, 8462 Gamlitz

Impressum & Datenschutzerklärung

Folgen Sie uns:

Kanzleizeiten

Montag bis Donnerstag 08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag 08:00 bis 14:00 Uhr

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag 09:00 bis 14:00 Uhr

Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr

Parkmöglichkeiten in der Wastiangasse / Lessingstraße (blaue Zone).

Impressum & Datenschutzerklärung

© 2023 Lippitsch.Hammerschlag Rechtsanwälte GmbH

©2024